Skip to main content

Premiere am 9. Februar 2023

Schwank von Jens Exler
Regie: Ansgar Matuschak

Mit Jörg Aue, Jessica Coels, André Fritsch, Nils Roßow, Jochen Schmidtmeyer, Karin Schütze und Stephanie Wolf

 

Erste Einblicke

Vor Verwandten kann man sich retten – vor Nachbarn nicht, sagt ein Sprichwort. Und das würden die Bewohner des Mietshauses, die in direkter Nähe zu Meta Boldt wohnen, sofort unterschreiben. Denn Frau Boldt wacht nicht nur über das Treppenhaus, sie liegt dort regelrecht auf der Lauer. Nichts entgeht ihren Augen und Ohren. So bleibt ihr natürlich nicht verborgen, dass die Nachbarin Frau Knoop ein Zimmer an die junge Silke untervermietet hat. Das muss doch schleunigst der Hauswirt wissen. Außerdem ist da noch Steuerinspektor a. D. Ewald Brummer, den die laute Musik der Untermieterin zuerst ziemlich stört. Und wo kommt eigentlich der junge Mann her, den Meta Boldt ständig im Treppenhaus trifft? Während sie kräftig die Empörungstrommel rührt, verdreht die fesche Silke den Herren im Haus gewaltig den Kopf. Diese machen daraufhin eine bemerkenswerte „Meta“morphose durch. Und so werden nicht nur in Liebesdingen die Karten im Mietshaus neu gemischt. Zur großen Überraschung von Meta Boldt.

Eine liebenswerte Hommage an den Klassiker aus den 60er Jahren mit Heidi Kabel und Henry Vahl.

Spieltermine

  • DO 09.02.23 | 19.30 Uhr – PREMIERE
  • FR 10.02.23 | 19.30 Uhr
  • SA 11.02.23 | 18 Uhr
  • SO 12.02.23 | 16 Uhr
  • DI 14.02.23 | 19.30 Uhr
  • MI 15.02.23 | 19.30 Uhr
  • DO 16.02.23 | 19.30 Uhr
  • FR 17.02.23 | 19.30 Uhr
  • SA 18.02.23 | 18 Uhr
  • SO 19.02.23 | 16 Uhr