Herz und Beinbruch

April 2004
Herz und Beinbruch
Medizinische Komödie von Patricia Levrey

Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung. Das trifft auch auf die attraktive Dany Clement zu. Nach einem schweren Motorradunfall ist die erfolgreiche Chefin einer Werbeagentur bewegungsunfähig und frustriert, denn sie ist es gewohnt, im Job und in der Familie den Ton anzugeben. Alles hatte sie perfekt organisiert – auch ihre Scheidung -, doch nun droht das Chaos: Ihr zukünftiger Ex-Ehemann Michel versinkt im häuslichen Durcheinander mit Kindern, Putzfrau und Schwiegermutter, Danys Kollegin Christelle teilt ihr nicht ganz uneigennützig mit, dass die Kollegen auch ohne sie prima zurecht kommen und ihre verletzten Beine kann sie immer noch nicht bewegen. ärzte und Schwestern sind genervt, denn Madame Clement zelebriert ihre eigene Gesundheitsreform: Sie verlegt ihr Büro ins Krankenzimmer, veranstaltet Patientenpartys und empfiehlt anderen Leidensgenossen hömöopathische Heilmittel ohne medizinische Kenntnisse. Das Klinikpersonal fiebert ihrer Entlassung entgegen, bis Dany selbst eine folgenschwere Entscheidung trifft… .

Regie: Ralf Knapp

Darsteller: Brigitte Bauer, Anja Ehrhardt, Kirsten Meyer-Ebert/Wiebke Brück, Günter Schneider, Lorenz Tews

Regie-Assistenz: Oskar Dumon

Souffleuse: Angelika Finke

Inspektion: Heike Stranghöner

Requisite: Christina Lüllmann

Ton + Beleuchtung: Gerd Radeke