Faust ohne Gretchen

September / Oktober 2010
Faust ohne Gretchen
Der bekannte Schauspieler Konstantin Meinhardt – in letzter Zeit auf Tournee – soll an seinem Stadttheater die Titelrolle im „Faust“ spielen, allerdings in der Bearbeitung des berühmten Regisseurs Altenstein und – ohne Gretchen.

Zu Konstantins Glück verhindern dies zwar Theaterintrigen, doch muss er ausgerechnet an seinem Geburtstag erfahren, dass sein Erzrivale Friedrich Jäger die Rolle spielen wird. Lily, Amelie und Cordula stehen ihm in dieser schweren Zeit zur Seite – jene drei Damen, die noch lange nach ihren amourösen Verbindungen mit dem nimmermüden Herzensbrecher Meinhardt keine Gelegenheit auslassen, sich in sein Leben einzumischen.

Eine Ärztin kümmert sich derweil nicht nur medizinisch um Meinhardts angegriffenes Herz. Wie gut, dass er für seine mit Spannung erwarteten Memoiren den besonderen Beistand eines jungen Journalisten erfährt, der offensichtlich viel mit ihm gemeinsam hat.

Regie: Brigitte Schönecker

Darsteller: Brigitte Bauer, Annette Ewald, Ingeborg Heydorn, Frauke Rotermund,
Karin Schütze, Kirsten Hildebrecht, Torben Gille und Ewald Ravenschlag