Ein Hauch von Frühling

April 2005
Ein Hauch von Frühling
Komödie von Samuel Taylor

Wenn du nach Italien kommst, dann ändert sich dein ganzes Leben. Unter diesem Motto könnte die Reise von Diana und Alexander Claiborne stehen. Doch die beiden sind keineswegs zum Vergnügen in Bella Italia. Während Alexander die Leiche seines tödlich verunglückten Vaters sucht, ärgert Diana sich im Hotel über tropfende Wasserhähne und lauwarme Drinks. Als auch Baldo – von Beruf Italiener und Lebenskünstler – bei der Suche nach Alex’ Vater nicht weiterhelfen kann, fliegt Diana entnervt in die USA zurück. In diesem “Disastro” taucht plötzlich die hübsche Engländerin Alison Ames auf. Sie ist ebenfalls auf der Suche nach ihrer bei einem Autounfall tödlich verunglückten Mutter. Vereint in ihrem Leid und dem Willen Licht ins Dunkle der Affäre um die verschwundenen Verstorbenen zu bringen, beschließen Alison und Alex gemeinsam vorzugehen. Doch was aus so traurigen Beweggründen beginnt, entwickelt sich bald zu einer turbulenten Komödie und beide erkennen, dass ein Aufenthalt in Italien tatsächlich das ganze Leben verändern kann.

Regie: Jürgen Reiners

Darsteller: Wiebke Brück, Angelika Krusch, Ulrike Reusche, Frank-Thomas Rehbein, Christian Roggenkamp, Jochen Schmidtmeyer und Christian Seegert